Aktuelle Informationen 21.3. - Corona-Virus (Covid 19) - Informationen zum weiteren Vorgehen

Liebe Eltern,

wie Sie/Ihr sicher schon aus den Medien gehört haben/gehört habt, gibt es für Eltern, die in kritischen Infrastruktureinrichtungen arbeiten und dringend Unterstützung in den Osterferien benötigen, die Möglichkeit der schulischen Betreuung.

Dies soll speziell für Eltern gelten, die als Personal in Spitälern, bei der Rettung oder der Polizei gebraucht werden.

Es sollen allerdings nicht alle Schulen, sondern nur die, bei denen Bedarf herrscht, offen haben.

Meine Aufgabe ist es nun, alle Eltern darüber zu informieren und den Bedarf zu erheben.

Sollte jemand Bedarf an einer Betreuung in den Osterferien haben, da beide Elternteile zum oben genannten Personenkreis zählen und auch sonst keine Betreuungsmöglichkeit für ein Kind hat, ersuche ich Sie/Euch sobald als möglich um Rückmeldung, spätestens jedoch bis 1. April 2020. unter 02643/2230.

Ich muss in diesem Fall Kolleginnen und Kollegen bitten, sich freiwillig für diese Beaufsichtigung zu melden.

Wenn keine Betreuung gebraucht wird, benötige ich KEINE Rückmeldung!

Mit lieben Grüßen und bleiben Sie/ bleibt gesund

Susanne Schmid

Aktuelle Informationen 16.3. - Corona-Virus (Covid 19) - Informationen zum weiteren Vorgehen

 

Aufgrund einiger Nachfragen hier noch einige Antworten:

Ø Alle Lehrerinnen und Lehrer sind dienstlich tätig. Sollten sie nicht zu Journaldienst an der Schule zur Beaufsichtigung eingeteilt sein, sind sie von zu Hause aus für den Support der Schülerinnen und Schüler zuständig. Sie sind in Ihrer Dienstzeit jederzeit über die, den Schülerinnen und Schülern am Freitag übergebene Mailadresse, erreichbar.

Ø Für die Schülerinnen und Schüler, die im Distance-Learning betreut werden, gilt wie für die Schülerinnen und Schüler vor Ort: Die Bearbeitung des zur Verfügung gestellten Unterrichtsmaterials fließt in die Leistungsbeurteilung ein und ist wie eine Hausübung bzw. Mitarbeit zu zählen.

Ø Informationen finden Sie auch unter: https://www.bmbwf.gv.at/Themen/schule/beratung/corona/corona_fua.html

Ø Die Direktion ist jeden Tag zu Unterrichtszeiten besetzt und immer erreichbar unter nms.lichtenegg@noeschule.at

oder telefonisch unter 02643/2230.

Mit besten Grüßen

Susanne Schmid

Aktuelle Information vom 15.3. - Corona-Virus (Covid 19) - Informationen zum weiteren Vorgehen

 

Sehr geehrte Eltern,

Aufgrund der heute von der Bundesregierung und dem Nationalrat festgelegten Vorgangsweise werden auch die vom Bildungsministerium beschlossenen Maßnahmen vorgezogen und ausgeweitet.

Bitte beachten Sie die folgenden Neuerungen und Ergänzungen:

Ø Aufgrund der heute im Nationalrat beschlossenen Maßnahmen stehen ab Montag, den 16.3. auch die Volksschulen, die AHS-Unterstufe, die Neuen Mittelschulen sowie die Sonderschulen nur mehr für jene Schülerinnen und Schüler offen, deren Eltern (beide Elternteile) außer Haus erwerbstätig sein müssen und deren Kinder nicht betreut sind. Damit werden die vom Bildungsministerium vergangene Woche festgelegten Maßnahmen ausgeweitet und vorgezogen. Was für den Mittwoch geplant war, gilt somit schon ab morgen, Montag.

Ø Wir sind für Sie jederzeit telefonisch 02643/2230 oder per Mail nms.lichtenegg@noeschule.at erreichbar.

Ø Ein eingeschränkter Betrieb zur Betreuung jener Schülerinnen und Schüler, deren Eltern am Arbeitsplatz unabkömmlich sind, ist auf jeden Fall aufrecht zu erhalten. Dies ist ein wichtiger Beitrag des Bildungssystems zur Aufrechterhaltung der Funktionsfähigkeit unserer Gesellschaft (Gesundheitsbereich, Lebensmittelhandel u.ä.).

Ø Bitte schicken Sie Ihr Kind nur dann an die Schule, wenn beide Eltern am Arbeitsplatz unabkömmlich sind (Gesundheitsbereich, Lebensmittelhandel u.ä).

Ø Eine Betreuung durch Großeltern oder andere Personen, die in die Risikogruppe fallen, soll nicht befördert werden. (Auskunft bmbwf )

Ø Wie erfolgt die Leistungsbeurteilung der zu Hause erbrachten Arbeit?

Ø ACHTUNG NEUE VORGANGSWEISE:

Die Bearbeitung des zur Verfügung gestellten Unterrichtsmaterials fließt in die Leistungsbeurteilung ein und ist wie eine Hausübung bzw. Mitarbeit zu zählen.

Mit freundlichen Grüßen

Suanne Schmid

Aktuelle Information vom 14.3. - Corona-Virus (Covid 19) - Informationen zum weiteren Vorgehen

Corona-Virus (Covid 19)

Liebe Eltern,

vorerst möchte ich mich für Ihr kooperatives Verhalten in dieser schwierigen Situation bedanken. Die derzeitige Situation verlangt ein verantwortungsvolles, flexibles Handeln aller am Schulleben beteiligten Personen.

Wie Ihnen bereits mitgeteilt wurde, wird ab Mittwoch, den 18.3.2020 der Unterricht in den Schulen eingestellt und soll zu Hause durchgeführt werden.

Am Freitag hat sich die Situation durch mediale Ankündigungen der Bundesregierung kurzfristig noch einmal verändert. Kindern in der Primarstufe ( VS) und Sekundarstufe I (NMS) wird der Schulbesuch am Montag, den 16.3. sowie am Dienstag, den 17.3. freigestellt. Das NICHT- Erscheinen der Schülerinnen und Schüler am Montag und Dienstag ist deshalb als entschuldigtes Fernbleiben vom Unterricht zu handhaben.

Die am Freitag ausgeteilten Unterrichtsmaterialien sollen zu Hause bearbeitet werden. Bei auftretenden Fragen zu diesem Schulstoff können sie wie gewohnt digital mit dem Klassenvorstand ( schoolfox) oder per Mail mit den einzelnen Lehreinnen und Lehrern – Mailadressen wurden am Freitag ausgeteilt- in Verbindung treten.

Bezüglich der Beaufsichtigung der Schülerinnen und Schüler ab Mittwoch haben wir Ihnen in der NMS am Freitag einen Elternbrief nach Hause geschickt, in dem um Information gebeten wurde, ob Ihr Kind ab Mittwoch Betreuung benötigt oder nicht.

Sollte Ihr Kind am Montag und Dienstag nicht in der Schule sein, aber ab Mittwoch Betreuung benötigen, so bitte ich Sie, mir das in einem Mail an die Direktion zu schreiben. Fragen organisatorischer Hinsicht stellen Sie bitte per Mail an nms.lichtenegg@noeschule.at oder telefonisch an 02643/2230.

Unsere Homepage wird laufend aktualisiert, damit wir Sie über die aktuellen Entwicklungen informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

DNMS Susanne Schmid MSc

VS und NMS Lichtenegg

Unsere Schule

Die Volks- und Neuen Mittelschulen der Region ziehen hier an einem Strang. Ziel ist die Etablierung einer neuen Lernkultur, die die Potentialentfaltung der Kinder und Jugendlichen fördert. Demokratisches Mitgestalten von Pädagoginnen und Pädagogen, Kindern und Eltern bereitet den Weg hin zu glücklichen, selbstbewussten, verantwortungsbewussten, selbstständigen, lernfreudigen, angstfreien Schülerinnen und Schülern.

Diese Potentialentfaltung wird erreicht über:

  • eine gelebte Grundhaltung, in der das Kind als oberstes Gut unserer Gesellschaft und als wertvollste Ressource für die Zukunft im Mittelpunkt steht

  • eine wertschätzende und respektvolle Begegnungskultur auf Augenhöhe

  • eine Lernkultur des selbstständigen, eigenverantwortlichen Wissenserwerbs unterstützt durch Pädagoginnen und Pädagogen als Lernbegleiter

  • eine gelebte Begeisterungskultur, die Freude am Lernen erhält

  • eine anerkennende Lob- und Feedbackkultur in der Beurteilung und im Umgang miteinander

  • das Erlernen von Verantwortungsbewusstsein, ausgehend von sich selbst bis hin zur regionalen und globalen Empathie

  • die Öffnung zu außerschulischen Institutionen und Personen