Das Programm »Gesunde Schule« in Niederösterreich unterstützt seit 2007 Schulen der Sekundarstufe 1 dabei, die Gesundheit aller Beteiligten zu stärken. Die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen, Lehrerinnen und Lehrern sowie allen am Schulleben Beteiligten wird durch das Programm »Gesunde Schule« gefördert. Gleichzeitig werden der Bildungs- und Erziehungsauftrag unterstützt, die Leistungsfähigkeit erhöht und somit der Lehr- und Lernerfolg gefördert. Somit werden letztendlich auch das Wohlbefinden und das Image der Schule gesteigert.

Die NMS Lichtenegg wurde heuer wieder mit dem BO Gütesiegel für die Jahre 2018-2010 ausgezeichnet. Elisabeth Senft nahm die Plankette am 24.10.2018 in Grafenegg von Bildungsdirektor Johann Heuras in Empfang.

 

»Gesunde Schule« in Niederösterreich ist ein Programm der Initiative »Tut gut!« für Neue Mittelschulen (NMS), Hauptschulen (HS) und allgemeinbildende höhere Schulen (AHS). Ziel ist es, den Lern- und Arbeitsort Schule gemeinsam gesundheitsfördernd zu gestalten. Eine Steuerungsgruppe vor Ort erarbeitet Ziele, plant konkrete Maßnahmen und sorgt für deren Umsetzung. Unterstützt wird die Schule dabei durch Beraterinnen und Berater der Initiative »Tut gut!«. Möglichkeiten zur Fort- und Weiterbildung, Veranstaltungen und die Auszeichnung mit einer »Gesunde Schule«-Plakette runden das Angebot ab.

Eine »Gesunde Schule«

  • versteht Gesundheit als Unterrichtsprinzip.
  • fördert Kompetenzen und Haltungen für lebenslanges Lernen.
  • hat gesündere Schülerinnen, Schüler, Lehrerinnen und Lehrer mit einer höheren Leistungsbereitschaft.
  • hat ein positives Schulklima.

Wer ist beteiligt?

Die Direktorin oder der Direktor nehmen als Entscheidungsträgerin bzw. Entscheidungsträger die zentrale Rolle ein. Die »Gesunde Schule«-Beauftragten und ihre Vertretungen übernehmen die Koordination und sind der „Motor“ der »Gesunden Schule«. In einer Steuerungsgruppe werden Ziele festgelegt und Maßnahmen geplant, durchgeführt und überprüft. Diese Gruppe setzt sich zusammen aus z.B. interessierten Lehrerinnen und Lehrern, Schülerinnen und Schülern, Eltern, der Schulleitung, nicht-unterrichtendem Personal, den »Gesunde Schule«-Beauftragten usw… Die »Gesunde Schule«-Beraterinnen und -Berater der Initiative »Tut gut!« begleiten und beraten die Schule im gesamten Verlauf.