Berufsorientierungs-Gütesiegel

Auszeichnung für 43 Schulen - Zwazl: „Steht für Top-Arbeit, Top-Qualität, Top-Engagement“

 

Insgesamt 43 niederösterreichische Schulen sind heuer mit dem vom WIFI-Berufs-informationszentrum (WIFI-BIZ) ins Leben gerufenen Gütesiegel für Berufsorientierung ausgezeichnet worden. „Wer dieses Gütesiegel trägt, steht in Sachen Berufsorientierung für Top-Arbeit, Top-Qualität, Top-Engagement“, so Sonja Zwazl, die Präsidentin der Wirtschaftskammer Niederösterreich (WKNÖ) bei der feierlichen Überreichung der Gütesiegel in der WKNÖ-Zentrale in St. Pölten. „Es sind nur die Besten, die dieses Gütesiegel bekommen.“ Johann Heuras, der amtsführende Präsident des Landesschulrats für Niederösterreich, strich den Bereich der Berufs­orientierung als eine der Stärken der Neuen Mittelschulen (NMS) heraus. „Berufsorientierung ist etwas, das unsere NMS besonders auszeichnet.“

 

Strenge Kriterien für Verleihung

 

Insgesamt hatten sich heuer 54 Schulen um das Gütesiegel beworben. 43 Schulen, also knapp 80 Prozent der Bewerbungen, wurde es seitens der Jury auf Basis der strengen Kriterien für die Verleihung tatsächlich zuerkannt. Niederösterreichweit haben aktuell 95 Schulen das Recht, das Berufsorientierungs-Gütesiegel zu tragen.

 

Die NNÖMS Lichtenegg wurde heuer zum zweiten Mal mit dem BO Gütesiegel ausgezeichnet.