Lichtenegg ist den Energieverbräuchen auf der Spur

Die Gemeinde Lichtenegg verfolgt mit der neu sanierten Volksschule und Neuen Mittelschule die Mission Energie Checker, um das Bewusstsein für die Ressource Energie zu erhöhen. Auf Initiative von LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf werden auch besonders gut gebaute sowie sanierte Gebäude mit der Plakette „Ausgezeichnet gebaut in NÖ“ ausgezeichnet. Mit der sanierten Schule wurde  Lichtenegg jetzt zum Start des Schulprojekts Mission Energie Checker auch vom Land Niederösterreich mit dieser Plakette ausgezeichnet.

„Mit der Mission Energie Checker lernen die Schülerinnen und Schüler in Zusammenarbeit mit Lehrkräften, Schulwarten und Reinigungspersonal den achtsamen Umgang mit der Ressource Energie. Dadurch wird die Umwelt geschont und die Schule profitiert finanziell davon“, erklärt LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf. Und Pernkopf weiter: „Es freut mich, dass die Gemeinde Lichtenegg gemeinsam mit den Schulverantwortlichen an einem Strang zieht.“

Zum Start der Mission wird ein Energieteam gebildet, das sich aus Vertreterinnen und Vertretern aller Nutzergruppen (GemeindevertreterInnen, LehrerInnen, SchulwartIn) zusammensetzt. Zudem werden die Energiewerte in den Bereichen Heizung und Warmwasser, elektrische Energie, Abfall sowie Wasser der vorigen drei Jahre festgehalten. Auf Basis derer werden nach einem Jahr die erzielten Einsparungen festgestellt.

Unterstützung durch die Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ
„Schüler und Lehrkräfte lernen gemeinsam über Energie und Energiesparen und setzen selbst Aktivitäten in ihrer Schule. Damit die Schulen die Mission erfolgreich bestreiten können, stellen wir Expertinnen und Experten der Energieberatung NÖ mit Fachwissen zur Seite“, ergänzt Gerald Stradner, Regionsleiter Industrieviertel der Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ. Neben einer laufenden Betreuung erhalten die Schulen Unterrichtsmaterialien und Unterstützungspakete. Es empfiehlt sich darüber hinaus in jeder Klasse zwei Energiedetektive zu bestimmen, die über die Einhaltung der Regeln wachen.

Volksschule und Neue Mittelschule setzen auf Energiedetektive
Die Volksschule und Neue Mittelschule Lichtenegg sind zwei von vielen Schulen in Niederösterreich, die sich an diesem Projekt beteiligen. „Die Schulen in Lichtenegg machen mit, da wir bei unseren Schülerinnen und Schülern ein besseres Bewusstsein schaffen wollen für einen nachhaltigeren Lebensstil und einen besseren Umgang mit den Energieressourcen“, berichtet Direktorin Susanne Schmid. Energiebeauftragter und Amtsleiter Günther Schuh ergänzt: „Mit der thermischen Sanierung des Gebäudekomplexes konnte der Heizenergieverbrauch um zirka zwei Drittel reduziert werden. Wir sind stolz darauf, dass das Schulgebäude nun dem aktuellen Stand der Technik entspricht. Durch die Aktion Mission Energie Checker werden unsere Kinder darauf sensibilisiert, durch optimiertes Nutzerverhalten nachhaltig Energie zu sparen und dadurch auch als Multiplikatoren zu wirken.“  

Gemeinde ist Vorbild und Vorreiter
Mit der Plakette „Ausgezeichnet gebaut in NÖ“ möchte das Land Niederösterreich herausragend gebaut bzw. sanierte Objekte in Niederösterreich auszeichnen. Die Gemeinden sind wichtige Vorreiter in Sachen Energiepolitik und Klimaschutz und nehmen eine Vorbildrolle ein.

Weitere Informationen:

Infos für Schulen: www.umweltbildung.enu.at/mission-energie-checker

Infos für Gemeinden: www.umweltgemeinde.at/energie-checker

Infos zur Plakette „Ausgezeichnet gebaut in NÖ“: www.energieberatung-noe.at

Foto: v.l.: Gerald Stradner (Regionsleiter Industrieviertel der Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ), Schulwarte Josef Steiner und Markus Schiefer, Amtsleiter und Energiebeauftragter Günther Schuh, Direktorin Susanne Schmid, Lehrerinnen Michaela Beiglböck und Elisabeth Pürer

Bildnachweis: eNu

Für JournalistInnenrückfragen:

*Die Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ

Pressesprecher Philipp Hebenstreit

+43 676 83 688 569, philipp.hebenstreit@enu.at, www.enu.at